Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Abenteuer Korsika

KORSIKA FORUM WANDERN GR20 TREKKING CAMPING NATUR ABENTEUER CORSICA www.abenteuerkorsika.de
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 1.363 mal aufgerufen
 Korsika GR 20
Jürgen Offline

Korsika - Abenteurer


Beiträge: 2
Punkte: 2

21.09.2009 18:14
Grüße von Jürgen und Helga Zitat · antworten

Hallo liebe GR 20 Freunde, die Helga u. Ich vom 29.08. bis 06.09. auf der Nord - Süd Etappe kennen lernen durften. Namentlich sind hier gemeint: Der Sven u. Frank, die Manuela, die Anna - Patrizia, die Ute u. der Stefan, der Andre u. Paul, der Ronald mit seiner netten Frau, die Anne Barbara u. der Thorsten, die Katrin und ihre aktive Mutter, der Stefan, die Engländer und sonstige nette Menschen die uns auf unserem Weg begleitet haben.
Frank u. Sven - noch als Info, wir haben die lange Etappe bis zur Mangan am Castel Vergio beendet da es Helga nicht gut ging, Magenprobleme. Dort hab ich mir noch mit dem Paul die Zeit vertrieben und Helga hat geschlafen. Ebenso haben wir noch die Anne Barbara u. den Thorsten die aus dem gleichen Grund dort gestrandet waren, kennen gelernt. Sind am nächsten Tag auf der Mangan gelandet u. wieder neue Leute kennen gelernt, siehe oben.. So ist das halt, wenn man auf der Strecke bleibt kann man sich neue Freunde suchen, he he. Hab von der Manuela, die wir im Zug noch getroffen haben, gehört dass es an der Pietra Piana am Vortag so gezogen hat dass sich die ein oder anderen Zeltstangen verabschiedet haben. Frank lag das an Mc Kinley?? Aber die Ute & Co., die wir auf der Fähre getroffen haben, hats mit ihrem Vaude auch erwischt, ich nehms zurück. Wir sind dann von der Piana nach Tattone abgestiegen, nachdem es mich mit dem Magen erwischt hat..., sind dann im überfüllten Panoramazug nach Calwi gefahren, und haben da noch die Manuela getroffen, Zufall. Dann gings mit den Fürstenfeldbrucker Mädels nach Calenzana ( Autos waren noch da ) und dann auf den Camping in Calwi für ne Nacht. Wir haben uns dann verabschiedet und sind nach Porto weiter ( 70 KM / 2 Std./ 800 Kurven ) und da hab ich endlich mein Gummiboot aktiviert. Haben da noch´n paar schöne Tage auf nem tollen Bergcampingplatz verbracht und es uns gut gehen lassen. Ich bereue nichts auch wenn ich manchmal auf dem Berg geschimpft habe, die Südetappe steht schon in Planung, mir hats wirklich gut gefallen, tolles Abschalten in der Natur und gemütlicher "sit in" mit netten Leuten. Ich hoffe Euch allen gehts auch gut und ihr habt noch nen tollen Trip gehabt. Freu mich von Euch zu hören, auch per Mail, Ute hat ja die Adressen aufgenommen. Allen eine gute Zeit, vielleicht sieht man sich ja mal wieder. Viele Grüße von Jürgen und Helga - Ach ja und das beste Omelette gabs an der Carozzo Hütte -

Mano Offline

Korsika - Abenteurer


Beiträge: 1
Punkte: 1

28.09.2009 20:26
#2 RE: Grüße von Jürgen und Helga Zitat · antworten

Hallo Helga und Jürgen

Eure Grüsse freuen mich sehr, auch dass ihr noch einige "echte Ferientage" am Meer verbringen konntet (so mit Gummiboot und so...). Am meisten aber freut es mich, dass du Jürgen, nun rückblickend doch auch Gefallen an der GR 20-Odysee gefunden hast und ihr bereits die Südetappen plant. Gut so - dacht' ich's mir doch! Ich bin von den Südetappen genau so begeistert wie vom Norden, wenn's auch nicht mehr ganz so gesellig (dafür internationaler) war und die Verpflegung ab und zu etwas zufällig wurde. Von den Omelettes konnte ich jedenfalls nur noch träumen - war schon froh, wenn ich eine warme Mahlzeit ohne Innereien bekam und mir keine Esel die Obstvorräte klauten. Nun, Ziegenkäse, Schokolade und Canistrelli gab's meistens - so dass wir immer irgendwie satt wurden! Und für Gesprächsstoff haben die Verpflegungssituation und die "Menükreationen" weiterhin immer wieder gesorgt. Landschaftlich standen die Südetappen den Nordetappen in nichts nach, zwar nicht mehr ganz so alpin, dafür sehr schöne Wälder, aussichtsreiche Gratwanderungen und weite, offene Hochplateaus. Auch die Refuges und die Biwak-Plätze waren wiederum gemütlich, teilweise lagen sie an wirklich herrlichen Plätzen. Ja, ich habe die Südetappen nochmals in vollen Zügen genossen, der GR 20 war für mich ein Supererlebnis. Der unschönste Augenblick auf dem gesamten GR 20 war dann auch die Ankunft in Conca. Frank und Sven habe ich nicht mehr eingeholt, ich hatte es einfach schlicht nicht eilig, ans Ziel zu kommen, weshalb ich mich entschloss, keine Etappe zu doppeln. In Corte auf dem Campingplatz habe ich aber noch das Pärchen getroffen, welches in der Refuge Ciottulu di i Mori den selben Biwak-Platz in Anspruch nehmen wollte wie ich. Tja, die Welt ist auf Korsika wirklich klein... Nach Ankunft in Conca habe ich noch einen Tag am Strand von St. Lucie de Porto Vecchio verbracht, bevor ich dann 5 Tage früher als geplant infolge heftigen Regens und Gewitter und nachhaltig schlechten Wetteraussichten die Heimreise via Bastia und Fähre angetreten habe. So konnte ich dann noch einige trockene Wandertage in der Schweiz verbringen.
Ich wünsche euch viel Spass bei der Planung des nächsten GR 20-Trips und eine gute Zeit. Würde mich freuen, mal wieder etwas von euch zu hören. Und falls ihr was von Ute hört, macht sie doch auf dieses Forum aufmerksam. Ich möchte ihr noch sooooo gerne meine korrekte E-Mail-Adresse angeben... Viele Grüsse Manuela

Jürgen Offline

Korsika - Abenteurer


Beiträge: 2
Punkte: 2

08.10.2009 16:46
#3 RE: Grüße von Jürgen und Helga Zitat · antworten

Hi Manuela, schön von Dir zu hören. Ja, schade dass Dich das Wetter überholt hat. Nach Deinem Süd - Bericht bin ich jetzt noch motivierter für die Südetappe, bis auf die kleinen kulinarischen Einbusen...! Die Ute hat ja alle unsere Mail Ad. aufgeschrieben, unsere noch beim Rückweg auf der Fähre. Ich hoffe ja auch noch auf das Rundmail mit dickem Verteiler. Sobald da was kommt würde ich es Dir weiterschicken, dann solltest Du alle Ad. haben.
Ich geb Dir an der Stelle mal meine: juergen.schmid@gmx.ch
Einige haben meinen / Deinen Bericht hier schon gelesen, vielleicht auch Leute die hier erwähnt wurden. Vielleicht schreibt ja noch irgendjemand seine Erfahrungen hier nieder, wäre auf alle Fälle schön. Wir waren letztes WE auch auf ner Bergtour am Wilden Kaiser, auch mit Hüttenübernachtung (ohne Wanzen) und Klettersteigen, Ellmauer Halt u. so, war super beim tollen Wetter. Wenn wir in die Schweiz kommen, dann melden wir uns bei Dir.
verregnete Grüße aus´m östlichen Schwabenländle-
Jürgen

 Sprung  
Korsika FORUM WANDERN KORSIKA TREKKING GR20 CAMPING ANREISE NATUR Reisen Abenteuer Korsika

www.abenteuer-corsica.de

www.korsika-wanderreisen.de

Abenteuer Korsika - Wanderreisen Abenteuer Korsika Abenteuer Korsika GR20 Wanderreisen Abenteuer Korsika Abenteuer Korsika