Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Abenteuer Korsika

KORSIKA FORUM WANDERN GR20 TREKKING CAMPING NATUR ABENTEUER CORSICA www.abenteuerkorsika.de
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 12 Antworten
und wurde 3.951 mal aufgerufen
 Korsika GR 20
Rudi ( Gast )
Beiträge:

10.03.2007 18:09
Einstieg über Corte Zitat · antworten

Hallo,ist schon jemand über die Segahütte oder über Bergerie de Grottele hoch zum GR 20? Welcher Einstieg ist der Schönere? Wir wollen in Richtung Süden. Gibt es den kostenlosen Pendelbus vom Zeltplatz in Corte zur Bergerie und weiß jemand wie der fährt. Und kann ich mein Auto irgendwo in Corte stehenlassen? Wir wollen im Juni fahren. Vielleicht kann mir jemand einen Rat geben.
Viele Grüße Rudi

Tom Offline

Korsika Patrone


Beiträge: 407
Punkte: 606

11.03.2007 11:39
#2 Vieles steht im Utensilien-thread.... Zitat · antworten

...sicher etwas unerwartet.

IMHO gibt es den Bus von Corte nach Grotelle, FInger meint aber nein,
Über Sega ist aber eh schöner und man kommt, dann auf dem Weg nach Süden
an den Seen vorbei.

Auto ev mit Zeltplätzen reden....

Gruss, Tom

finger Offline

Korsika Patrone


Beiträge: 467
Punkte: 639

11.03.2007 18:54
#3 RE: Vieles steht im Utensilien-thread.... Zitat · antworten

Hi Tom,
der Bus existiert schon, er nimmt nur nicht gerne den Rucksackwanderer mit von oben nach unten. Wenn Du von unten kommst kann es gehen, nur oft verrät Dich der
grosse Rucksack und dann biste ganz schnell 2. Wahl. Am besten Taxi . In Corte wird es wahrscheinlich dieses jahr das parkhaus fertig sein (am alten Parkplatz) Vielleicht da auto lassen. ansonsten nehme auch die Camping Variante.
Hin oder her Tavignano finde ich auch besser, dann aber nur bis Sega , Über Plateau d ´alzu ins restonica und dann schön in Richtung Lc d´Oriente und Rotondo und über Grad vom Cardo wieder nach Venaco nicht einfach wenig markierungen, teilweise sehr wild aber super Blicke.
ciao finger

Rudi ( Gast )
Beiträge:

12.03.2007 20:24
#4 RE: GR 20 Zitat · antworten

Hi Finger,danke für die Route aber ich glaub, dass ist für uns zu schwierig. Habs mir auf der Karte angeschaut, da ist ja noch nicht einmal ein Weg eingezeichnet und ziemlich steil scheints auch zu sein und sicherlich viel Kletterei. Ich bin nicht gerade groß (1,58) und meine Bekannte ist noch kleiner. Dieses Jahr haben wir auch keinen kräftigen Mann fürs Zelt, müssen alles selbst schleppen. Voriges Jahr bin ich mit meinem Sohn von Calenzana bis Col de Verghio. Es war schon ganz schön anstrengend, wo mein Sohn ganz normal runter ist musste ich mich immer wieder umdrehen und rückwärts runter. Das kostet nicht nur Kraft sondern auch Zeit. Aber es war trotzdem wunderschön. Mussten oder haben wegen der Gewitter abgebrochen,waren in der letzten Juliwoche.
Wenn ihr alle sagt Segahütte dann werde ich auch die Segahütte nehmen und dann hoch zur Refug de Manganu oder kann man auch gleich rüber zur Refuge de Petra Piana über Lac de Goria und Lac de Melo oder wird auch das zu anstrengend? Ich wollte dieses Jahr eigentlich bis zum Col de Bavella und von dort mit dem Bus nach Ajaccio und dann von dort die schöne Bahnfahrt nach Corte genießen, aber der Bus scheint nur im Hochsommer oder nur Montag und Freitags zu fahren wie sieht das im Juni aus? Laut Stein etwas verwirrend. Sind das schon die neuen Fahrpläne auf der Seite vom GR 20?
Ansonsten teilen wir halt den GR 20 nochmals. Ein Grund nächstes Jahr wieder nach Korsika zu kommen. Wo wäre denn dann die günstigste Stelle abzusteigen und wieder nach Corte zu kommen? Aber sagt bitte nicht Vizzavona etwas weiter sollte es schon sein. Ich danke euch jetzt schon für die Mühe.
Viele Grüße Edith

Tom Offline

Korsika Patrone


Beiträge: 407
Punkte: 606

18.03.2007 19:16
#5 Südlich von Vizzavona wirds Zitat · antworten
schwierig nach Corte zurück zu kommen, ohne im Zweifel 2 Tage zu brauchen.
Ich wüsste nichts, aber vielleicht ist ja Finger da schlauer.

Update:

Der Bus Corte - Berg. Grotelle fährt nur in der Höchstsaison
15.7. bis 15.8. siehe auch http://www.corsicabus.org.

Der "leichtere" und sehr schöne Weg von Manganu nach PPiano ist der GR20.
Über Lac De Gloria/Capitello/Melo müsst ihr noch weiter runter (und erst noch höher)
und wieder hoch, dann ist der Weg fast derselbe aber ohne "sur les lacs".

Schwere Variante wäre dann über Rotundo vom Restonica-Tal aus.

Gruss, Tom

Tom Offline

Korsika Patrone


Beiträge: 407
Punkte: 606

19.03.2007 19:53
#6 Corte - Ghisonaccia fährt täglich, auch in der Nebensaison, Zitat · antworten

ein Bus.

Also könnt ihr im Prinzip noch Cappanelle, Col de Verde, Prati machen
und dann übers Col de Laparo auf den MAMCentre nach
Ghisonaccia gehen.

Gruss, Tom

finger Offline

Korsika Patrone


Beiträge: 467
Punkte: 639

19.03.2007 21:36
#7 Bavella in den Norden!!!!!! Zitat · antworten
Salute,
am besten gleich am Bavella starten dann in den Norden. Unsere seid Jahren bevorzugte Richtung! Täglich die Möglichkeit abzusteigen.
Bus 16:00 Abfahrt Ajaccio Ankunft 19:00 Bavella schön bei den Grimaldi´s einkehren Pastis - Essen - Cafe - Schlafen - Sonnenaufgang los !!!!!!
finger



http://www.abenteuer-corsica.de

Rudi ( Gast )
Beiträge:

01.04.2007 19:42
#8 RE: Schlafsack Zitat · antworten

Hallo,
ich danke euch beiden,nun kann ich mich gleich gar nicht entscheiden. Aber wahrscheinlich werde ich doch in Corte einsteigen habe doch voriges Jahr am Col der Verghio abgebrochen und wollte gern dort weiter. Sonnenaufgang am Bavella klingt auch ganz toll hab schon davon gelesen. Aber das werde ich dann wohl nächstes Jahr genießen, es sei denn meine Bekannte hält durch und wir kommen soweit.
Schönen Dank auch für die Bilder, sind super das zweite Bild erinntert mich an den Weg zum Paglia Orba. Ist es dort auf dem Pass aufgenommen? Bei uns war da gerade im Tal ein heftiges Gewitter ich hatte gar keine Zeit die Aussicht zu genießen, ich wollte nur noch zur Hütte. Es zog aber zum Glück wieder ab. Wir sind aber beim Aufstieg ganz schön getrieben worden, weil es anfangs in unsere Richtung zog. Dann wurde es wieder schön.

Jetzt hab ich noch eine Frage. Ich will mein Rucksackgewicht verringern und möchte mir einen leichteren Schlafsack zulegen der auch nicht so viel Volumen hat wie meiner. 1500 g/17 l. Es wäre schön einen Daunenschlafsack, welche Komfortemp. würdet Ihr empfehlen für Touren im Juni/Sept.
Viele Grüße Rudi

finger Offline

Korsika Patrone


Beiträge: 467
Punkte: 639

03.04.2007 21:10
#9 RE: Schlafsack Zitat · antworten

Salute,
das 2. Fotos ist im Süden am Bocca nach der Prati Blick in den Norden auf das Monte Renoso Massiv.
Aufgenommen 9.6.2006 (Am Abend war Eröffnungsspielk WM)

Von der Paglia Orba
gibt es z.B. dieses Bild


Schlafsack z.B.
Ice Wall Light II 200 oder Sherpa Light von http://www.Vaude.de Komfort +1 gewicht 1100g

ciao finger

Tom Offline

Korsika Patrone


Beiträge: 407
Punkte: 606

05.04.2007 00:34
#10 Schlafsack 2 Zitat · antworten

die gute Frage.

Ich hatte die letzten 5 Jahre 50 Tage im Juni bis September keine Nachttemperaturen
mehr unter 10°C (im Zelt, Suunto) auf dem GR20. Früher allerdings auch schon Bodenfrost im Sommer. Sind
halt Berge und Alles ist möglich (wenn auch selten).

Übern Daumen:
Juli/August bis 15°C Nachts,
Juni/September kaum unter 10°C.
Aber bis 5°C immer möglich, teils (selten) auch Frost.

Strategien:
Leicht-Variante: 5-8°C Komfort Herstellerangaben, merke Angaben sind mit langer Unterwäsche; Sommerschlafsack.
Wird es kälter an den 3-4 hochgelegenen Refuges, vermeidet man diese zum Schlafen oder geht in die Hütten.

Sicher: knapp über Null Komfort

Ganz sicher: Komfort: bis -3 / -5°C; 3-Jahres-Schlafsack

Je nach Schlafsackschnitt (weit,normal,eng- Länge: R/M oder L) und Daunenqualität (500 - 800 cuin) kann
das von ca 500g Gewicht und 2°C Komfort (Western Mountaineering Highlite; eng, M, 800 cuin) bis zu Fingers
Exemplaren mit ähnlichen Komfortwerten gehen.

http://forum.outdoorseiten.net/viewforum.php?f=40 diskutiert dir jeden Aspekt, in teils subjektiver Breite. Aber auch viele sehr gute
threads.


Gruss, Tom

finger Offline

Korsika Patrone


Beiträge: 467
Punkte: 639

05.04.2007 09:10
#11 RE: Schlafsack 2 Zitat · antworten

Salute Tom,
also wir hatten in den letzten Jahren schon kalte Nächte mit unter 0 Grad Nachts auf 1900. z.B. August 2005. Da war morgens auf den Therma Rest von unserm 3. Guide eine zentimeterdicke Eisschicht. Ich selber wunderte mich über die angenehm kühle Nacht in meinem Biwavksack (EXPED).
Wir empfehlen für den Sommer Komfort +6 Frühjahr +1-3. Auf einer Hüttentour, wo ausschlieslich in Hütten übernachtet wird +10 Grad
Da ich seid ein paar Jahren ja Vaude Artikel Verkaufe habe ich viele (fast ausschlieslich gute) Erfahrungen mit deren Schlafsäcken gemacht. Selbst haben ich noch den Woodpecker von Exped. Da gab es nur zu Anfang eine sehr Schlechte Erfahrung. Ich hatte wohl wie sich rausstellte den ersten selbstgenähten Prototyp mit einfach Naht. Resultat: Wir hatten gerade Hagel und Sturm und ich wollte die 3. Nacht im Schlafsack verbringen und zug den Reisverschluss hoch und die komplette seiltliche Naht ging auf und die Dauen dahin!
Frust! habe dann neuen bekommen.
http://www.abenteuer-corsica.de/19.07.01.html
ciao finger

Angefügte Bilder:
SANY0108.JPG   SANY0109.JPG  
Als Diashow anzeigen
Tom Offline

Korsika Patrone


Beiträge: 407
Punkte: 606

13.04.2007 08:34
#12 Deshalb hatte ich ja geschrieben, Zitat · antworten

ich.

Mir ist schon klar, dass du in den Hochlagen jederzeit mal Frost haben kannst. Allerdings
ist die Chance/Gefahr relativ klein; vielleicht max 2-3 Nächte pro Saison.
Und meist deutet es sich ja an, daß das Wetter kälter wird.
Und in den übrigen Nächten bleibt es über 5°C. Wer diese Sicherheit braucht
ist gut, aber es bedeutet auch, dass man ca. 500 g mehr schleppt.

Wer also keinen 3-Jahres-Schlafsack braucht, und nur einen 2-Jahres-Schlafsack
dabei hat, kann dann im Zweifel in der Hütte schlafen oder so planen, daß er eine
niedrigeres Refuge zum Übernachten wählt.

Es ging auch nur ums Neuanschaffen. Wenn man schon einen hat, ist es eh Wurst.



Gruss, Tom

Rudi ( Gast )
Beiträge:

13.04.2007 23:37
#13 RE: Schlafsack ultralite oder doch lieber billiger Zitat · antworten

Hallo ihr beiden,
danke euch für euren Rat, da sieht man mal wie die Meinungen über die beste Komforttemp. auseinandergehen. Habe heute Probeliegen gemacht in einem kleinen Laden in Leipzig. Classic Dragon 500 (Mountain Equipment) +2/-3/-20 bei 1100 g und im Apache Super MF (Western Mountaineering)-4/-10/-29 der zweite war ganz schön kuschelig und noch dazu ein Gewicht von 900 g.Nächste Woche darf ich nochmal kuscheln, da kommt noch der Ultralite super -2/-9/-27 (West. Mount.) dazu mit einem Traumgewicht von 700 g. Allerdings alles etwas preisintensivere Schlafsäcke. Bei den Gewichten muss ich dazu sagen das sind jeweils S-Größen da ich ja nur 1,58 bin. Ich wollte doch extrem Gewicht einsparen bin aber noch am überlegen wieviel Gramm die Euros wert sind. Die beiden Schlafsäcke von Vaude habe ich mir auch angeschaut, hab sie in den Sportläden nicht gefunden, wiegen aber beide über 1100 g sind dafür aber vom Preis noch annehmbar. Allerdings wäre ich bei Entenfedern etwas skeptisch. Ich wollte eigentlich auch nicht biwackieren wenn es nicht unbedingt sein muss,sondern zelten dieses Jahr mit dem Taurus ultralight.

Hallo Finger,
bei dem einem Bild meinte ich nicht den Blick zum Paglia Orba sondern zurück in Richtung Monte Albanu. In meiner Erinnerung schien dieser Ausblick ziemlich gleich obwohl wir den Weg hochgejagt sind, weil hinter uns ein fürchterliches Gewitter war, dass immer näher kam und wir nur noch zur Hütte wollten. Nicht mal ein Foto hab ich gemacht, ich hab mich gar nicht getraut umzudrehen. Es schossen ja manchmal 3 Blitze auf einmal ins Tal. Zum Glück zog das Gewitter dann genau wieder dorthin zurück wo es herkam. Ja so kann die Erinnerung trügen, also doch lieber die ganze Tour nochmal. Freu mich trotzdem schon wieder riesig auf Korsika.
Viele Grüße Rudi

Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
GR20 4 Tage Haut Asco nach Corte Mitte Juni
Erstellt im Forum Korsika GR 20 von Wiederkehrer
5 20.05.2016 13:34
von Tom • Zugriffe: 1153
Praktische Informationen (Bettwanzen, Verpflegung, Infrastruktur...)
Erstellt im Forum Korsika GR 20 von Canigou
0 08.10.2014 13:58
von Canigou • Zugriffe: 1352
Öffnungszeiten der Supermärkte in Corte
Erstellt im Forum Korsika von flar
10 27.07.2017 13:21
von Reimeeure • Zugriffe: 3956
3 Fragen zu einer Rundtour
Erstellt im Forum Wandern auf Korsika von Muvrella
4 08.06.2013 19:17
von (Gast) • Zugriffe: 957
GR20 Tourplanung - Details, Varianten und Zeiten
Erstellt im Forum Korsika GR 20 von Chris888
3 15.07.2012 22:09
von finger • Zugriffe: 2151
Campingplätze um Corte
Erstellt im Forum Campingplätze und Unterkünfte von Mike48
8 19.03.2012 08:42
von Mike48 • Zugriffe: 1480
einstieg 5 e1
Erstellt im Forum Korsika GR 20 von frma
1 23.02.2011 11:43
von Tom • Zugriffe: 1126
Internet auf Korsika
Erstellt im Forum Korsika von finger
1 09.03.2011 16:01
von wanderfreak • Zugriffe: 3843
Utensilien
Erstellt im Forum Korsika GR 20 von Kranich
6 22.01.2007 15:24
von Tom • Zugriffe: 1908
 Sprung  
Korsika FORUM WANDERN KORSIKA TREKKING GR20 CAMPING ANREISE NATUR Reisen Abenteuer Korsika

www.abenteuer-corsica.de

www.korsika-wanderreisen.de

Abenteuer Korsika - Wanderreisen Abenteuer Korsika Abenteuer Korsika GR20 Wanderreisen Abenteuer Korsika Abenteuer Korsika